Samstag, 17. März 2012

Strahlender Ritter auf weißem Pferd

... was tun, wenn Dein Märchenprinz an Dir vorbei reitet und sich eine andere nimmt?

Ich möchte Euch heute folgende Geschichte erzählen, die vielleicht der / die ein oder andere schon einmal so erlebt hat. Eine Frau trifft Ihren Märchenprinzen. ER ist ihre große Liebe. Auch der Prinz verliebt sich in seine Prinzessin. Alles ist gut, so wie in den Rosamunde Pilcher Filmen. Die Prinzessin hat ENDLICH ihren strahlenden Ritter gefunden. Auf seinem weißen Pferd ist er zu ihr geritten. Sie stand auf ihrem Schloßbalkon, schaute blinzelnd in die Ferne, und plötzlich sah sie IHN, ihren strahlenden Ritter. Voller Zuversicht, mit wehendem Haar und einem Lächeln auf den Lippen kam er auf seinem weißen Roß zu ihr. Sie verliebten sich unsterblich ineinander. In Filmen hören die Geschichten an diesem Punkt meistens auf. ...Und sie lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage ... Meine Geschichte fängt hier erst an :::>

Nach einer Weile ziehen die Turteltauben in eine gemeinsame Wohnung. Die erste Verliebtheit beginnt, in den normalen Alltag abzugleiten. Die Prinzessin fängt plötzlich an, an Ihrem Traummann herumzunörgeln: "Schaffe bitte Du auch einmal den Müll hinunter, immer muss ich das machen", sagt sie. Oder Sie sagt: "Ich erwarte, dass Du Deine Klamotten nicht herumliegen lässt, sondern in den Schrank räumst. Ordnung ist das halbe Leben." Ein anderes Mal möchte ER im Bett frühstücken. Plötzlich beschwert sie sich über die Krümel, die in das Bett gelangen könnten. Der Prinz versteht das nicht.

Er denkt sich: "Was hat sie nur, meine holde Maid? Früher waren ihr die Krümel im Bett egal. Das war doch immer so romantisch, wenn wir Sonntags im Bett gefrühstückt hatten. Ist das wirklich noch meine Prinzessin, die mich vor 9 Monaten als ihren strahlenden Ritter bezeichnet hat? Wie soll ein Mensch bei dieser Nörgelei noch strahlen, geschweige denn auf seinem Pferd zu seiner Prinzessin jubelnd heranreiten?" "Da vergeht einem ja alles", denkt der Prinz.

Der Prinz schaut sich das Gezetere seiner Prinzessin noch eine ganze Weile an, so lange, bis er den Erwartungsdruck von ihr einfach nicht mehr aushält. Eines schönen Tages sattelt er sein weißes Pferd und reitet davon. "So, denkt er sich, jetzt hat SIE weder die Krümel, noch einen Prinzen in ihrem Bett. Das hat sie nun davon!"

Zunächst haben der Prinz und seine Prinzessin eine Trennung auf Zeit ausgemacht, mit dem Ziel des sich klar werdens. Dabei ist dem Prinzen sehr klar, dass er so eine nörgelnde, stets krittelnde, Partnerin künftig nicht an seiner Seite haben möchte. Er sagt es ihr nicht, denn er will seinen Frieden haben. Männer nennen das Ausweichtaktik. Unterdessen denkt sich die ehemalige Prinzessin: "Hoffentlich wird ihm endlich einmal klar, wie er sich zu verhalten hat, wenn unsere Beziehung funktionieren soll. Das kann ich doch wohl e r w a r t e n. Es ist wirklich nicht so schwer, von allein den Müll hinauszutragen und sein Bett ordentlich zu verlassen. Er soll froh sein, dass ich es ihm sage!" Die Prinzessin wartet auf die wundersame Veränderung ihres Prinzen, so, wie sie es aus den Liebesromanen kennt. Dort hat sie als Teenager immer gelesen, wie man sich zieren und den Traumprinzen wegstoßen muss, damit er sich dann - oh welch ein Wunder - genauso verändert, wie Frau sich das vorstellt. Der starke, strahlende Held mutiert zum männlichen Weichei, weil es seine Prinzessin glücklich macht. In diesen Julia und Baccara Liebesromanen lesen wir Frauen von Kindesbeinen an - über dieses komm her, geh jetzt weg, komm doch wieder her, nein so nicht, geh jetzt wieder weg und komme erst wieder, wenn.... Wer diese Romane in seiner Jugend viel gelesen hat, sie vielleicht auch heute noch liest, braucht sich nicht zu wundern, wenn seine Beziehungen von himmelhochjauchzend bis zu todebetrübt in den Emotionen reichen oder wenn er nur ON/OFF Beziehungen, Dreiecksgeschichten oder Fernbeziehungen in sein Leben einlädt.

Das reale Leben ist nicht so, wie es in einem Julia Liebesroman beschrieben wird.
Welcher strahlende Prinz - auf einem weißen, schönen Pferd - würde freiwillig - mit einer nörgelnden, ihn ständig verbessernden Frau - zusammen sein wollen?
Könntest Du dann noch strahlen bzw. würdest Du das wollen, wärest Du der Prinz?


Es ist klar, dass man damit den Menschen wegstößt bzw. wegdrückt.

Die Frauen wissen das, ABER :::> lesen Frauen häufig diese Romane, dann füttern sie damit Ihr Unterbewusstsein und ihre Gedanken. Ich nenne das die Buchhypnose. Auch wenn jene Frauen wissen, dass das nicht die Realität ist, handeln sie später in ihren Beziehungen nach diesem - komm her - geh weg Spiel, weil sie es - vielleicht einmal zu viel - in den Kitschromanen gelesen haben. DAS, was wir häufig lesen oder denken, darauf konditionieren wir uns. Das, worauf wir uns konditioniert haben, fließt in unser Unterbewusstsein. Sind die Dinge dort erst einmal drin, ziehen wir nach dem Gesetz der Anziehung das Konditionierte in unser Leben. Wenn wir uns also gedanklich auf das - komm her, geh weg - Spiel ausrichten, in dem wir beispielsweise diese Art von Liebesromanen häufig lesen, quasi mit ihnen dahinschmelzen, laden wir Männer in unser Leben ein, die wir wieder wegstoßen (müssen) bzw. mit denen eine harmonische, nahe Beziehung gar nicht lebbar ist. Es sind Männer, die bereits eine Frau haben (Dreiecksbeziehung) oder er lebt in München und sie in Kiel (Fernbeziehung) oder es sind bindungsscheue Männer (oder Frauen). All das ist ON/OFF - heute ja - morgen doch nicht - komm her - geh weg. Das Gesetz der Anziehung und Abstoßung funktioniert präzise, leider auch für das, was wir nicht wollen! 

Wenn wir eine stetige, harmonische Beziehung mit einem Partner eingehen wollen, dann müssen wir die Harmonie in uns selbst entfachen. Wir müssen es mit uns gut aushalten können. Wie innen, so außen und nicht anders herum. Das sind die Gesetze, die auf der Erde wirken. Wir müssen uns selbst lieben können und zwar ohne Kritteleien oder Nörgelpakete. Dann bekommen wir auch einen Partner, an dem wir nicht viel herumnörgeln müssen.

Was ist, wenn wir unseren Traumprinzen durch die hohen Erwartungen und Gedankenkonzepte bereits verjagt (weggenörgelt) haben? Was dann? 

Wir müssen IHN loslassen - dieses ICH WILL IHN UNBEDINGT WIEDER - denn auch das ist Erwartung! "Reisende soll man nicht aufhalten."
Deshalb ist es so wichtig, nach einer gewissen Phase des Schmerzes, wahrhaftig l o s z u l a s s e n. Loslassen von Ansprüchen, Erwartungen und alten Verletzungen.

Was passiert, wenn wir losgelassen haben?

Durch LOSLASSEN transformieren wir die enorm hohe Erwartungshaltung in A k z e p t a n z, dass es egal ist, ob es so kommt, wie wir es erwarteten. Das Leben wird erst zum Wunschkonzert, wenn wir Wünsche fließen lassen. Das heißt: "Wir visualisieren unsere Wünsche, und dann geben wir sie in den Fluß des Lebens." Wenn Menschen an Wünschen klammern, also gedanklich damit verhaften, stürzt es sie zeitlich etwas später in die Zweifel und Traurigkeit hinein. Sind wir in dieser Energie drin - Z w e i f e l - dann bestellen wir automatisch die Wünsche ab und verhaften noch mehr in den Energien der Enttäuschung. Gedanken sind pure Energie. Das besagt das Gesetz der Anziehung, über das ich in meinem Buch:
"Im Tigersprung zur 1. Million - die schöpferische Macht Geld zu verdienen" geschrieben habe.

In meinem heutigen Blogbeitrag erklärte ich am Beispiel der Liebe und damit verbundenen megamäßigen E R W A R T U N G E N, was Druck und das Gefühl "Es ist sowieso nie genug..." für liebende Menschen ausrichten kann. Druck und eine immense Erwartungshaltung an das Leben oder die Liebe, können enorm viel zerstören.

Erwartungsdruck muss man selbst und auch der Partner aushalten können. Er vermittelt dem anderen immer das Gefühl, nicht gut genug zu sein. Es geht um das Lernthema: "Ich bin OK so, wie ich bin. Ich liebe und akzeptiere mich so, wie ich bin." Schlußendlich resultiert das Gefühl "nicht gut genug zu sein" häufig aus einer Konditionierung in der Kindheit durch ein oder beide Elternteile. Menschen wollen nie so werden, wie ihre Eltern. Und doch leben die meisten Menschen, bis sie sich selbst mehr bzw. bewusster wahrnehmen können, in den Mustern, die ihnen von zu Hause beigebracht wurden. Haben Deine Eltern an Dir herumgenörgelt und Dich zu Perfektion / Höchstleistungen angetrieben, beispielsweise als Du ein junges Mädchen warst, machst Du das sehr wahrscheinlich auch als erwachsene Frau mit Deinen Kindern oder Deinem Partner so.

Gesetz der Anziehung und Abstoßung. Wenn wir - beispielsweise - am Ex Partner gedanklich herumklammern, entsteht ein energetisches Band, welches verhindert, dass das Neue oder ER, der alte, in unser Leben eintritt. Dieses Band nenne ich das Band des eigenen inneren Mangels. Es ist sogar möglich, dass der Ex Partner - nach dem Prozess des Loslassens - wieder zu uns zurück kehrt. Ich habe schon erlebt, dass mich Kundinnen, nur 4 Wochen nach dem Coaching "Loslassen bei Liebeskummer", angerufen haben und glücklich berichteten, dass ihr Ex wieder zurückgekehrt ist. Plötzlich ging ihr sehnlichster Wunsch in Erfüllung, auf den Sie teilweise Monate, manche sogar Jahre, gewartet hatten, weil sich der innere Mangel - durch Loslassen - in Harmonie und Frieden verwandelt hat. Deshalb kommt von Nichts - Alles wieder zurück zu uns.

Liebe geschieht in Freiheit.

Ich bin Jo Tiger -
Autorin und Mentaltrainerin.

Ich biete Coachings zu folgenden Themen an:

Wie visualisiere ich richtig - Wunscherfüllung und Ziele erreichen
Mehr Selbstbewusstsein
Trennungsschmerz überwinden
Liebeskummer loslassen

:::> Buch 1: "Im Tigersprung zur 1. Million - die schöpferische Macht Geld zu verdienen"
2.99 EUR Amazon Kindle

:::> Buch 2: "Geld verdienen im Internet - die Abzocke - wie Sie Geld verdienen können und wo Sie scheitern werden"
0.99 EUR Amazon Kindle





Montag, 6. Februar 2012

Die Wege unseres Lebens sind die Summe aller unserer Entscheidungen.

Über wichtige Lebensentscheidungen - Der Umzug

Habt ihr euch schon einmal vorgestellt, wie euer Leben verlaufen wäre, wenn ihr immer RICHTIG ENTSCHIEDEN hättet? Es geht heute nicht um Reue oder die Thematik: "Ach hätte ich nur damals..." Vergangenes ist vergangen. Wir können es nicht mehr ändern. Es geht darum, jetzt und künftig in der Lage zu sein, richtige Lebensentscheidungen zu treffen, mit denen es uns gut geht.

Ein kleines Beispiel - Ein Umzug steht bevor:
Für welche Wohnung / Haus sollen wir uns entscheiden?

Oftmals wissen wir nicht, ob es mit dem Vermieter reibungslos klappt.
Ist er loyal?
Ist er ehrlich zu uns?
Was wird uns wirklich in diesem Haus (Wohnung) erwarten?
Bei einem Besichtigungstermin sehen wir nur die äußere Facette. Wir kennen die Nachbarn nicht, und häufig kennen wir das Umfeld nicht.

Als ich, nach dem Studium, mit 25 Jahren in meine erste eigene Wohnung, nahe München, zog, erging es mir nämlich so. Ich besichtigte die Wohnung an einem Sonntag. Alles war ruhig und beschaulich. Die Wohnung hatte schöne, helle Zimmer, viel Holz, und ein netter Vermieter begrüßte mich. Es war so, wie ich es mir vorstellte. Eine schnelle Entscheidung war gefragt. Ich sagte zu. Der Wohnungsmarkt in und um München befand sich damals in einer unglaublichen Wandlung. Auf eine gute Wohnung kamen immer 10 - 15 wirkliche Interessenten. Das sind Menschen, die einen ordentlichen Auftritt haben und die sich die Wohnung "leisten" können. Ohne Vorlage der Verdienstabrechnung ging rein gar nichts, in Richtung Mietvertrag. München war damals ein Vermietermarkt. Als damalige Mieterin hatte ich immer das Gefühl, man müsse um eine gute Wohnung kämpfen und vor allem sehr schnell entscheiden. Ich fühlte mich gezwungen, schneller zu entscheiden, als mir lieb war.

Wichtige Lebensentscheidungen sollte man nie in einer Phase der Ekstase fällen.
Wichtige Lebensentscheidungen sollte man nie unter Druck fällen.
Es ist meist ausreichend, 2 - 7 Tage darüber zu schlafen.

Dann kommt der nötige Abstand. Wenn das Jubel Gefühl oder der Druck ein wenig nachgelassen hat, gelangen wir wieder in unsere Mitte. Wir sind dann quasi in der Lage, das Ganze ein wenig neutraler, mit der nötigen Distanz, zu betrachten. Ich halte das für enorm wichtig, um eine gute Entscheidung treffen zu können, die man später nicht bereut.

Ich bekam diese Wohnung. Und mit mir, erhielten 9 andere Menschen eine Absage von meinem neuen Vermieter. Da ich die Wohnung an einem Sonntag besichtigte, staunte ich nicht schlecht über den extremen Straßenlärm am Mittwoch der darauffolgenden Woche. Von Montag bis Freitag war die Straße extrem laut. Ich spürte die Schwingungen der donnernden LKWs inmitten meiner Wohnung. Jedes Mal, wenn die LKWs vorbeifuhren, dachte ich, sie fahren direkt durch meine Wohnung. Immer wieder hörte ich von meinen Kollegen die Worte: "Du gewöhnst dich schon daran. Das ist eben in der Stadt so." Dem war nicht so. Nach nur 5 Monaten zog ich aus der LKW-Wohnung wieder aus. So nenne ich sie heute - meine LKW Wohnung.
Umzüge kosten Geld, Kraft und vor allem Zeit. Es heißt nicht von ungefähr: "3 x umgezogen, ist wie 1 x abgebrannt."

Was ist für gute L E B E N S E N T S C H E I D U N G E N wichtig?

- Triff eine Entscheidung. Werde fähig dazu. Vernetze dazu deine beiden Gehirnhälften. Damit erreichst du, dass Kopf-Ratio und Herz-Bauchgefühl zusammenarbeiten.
- Triff deine Lebensentscheidung nie sofort, auch wenn die Zeit drängt. Das rate ich dir.
- Lasse dich nicht von Außen in etwas hineinmanövrieren. Alles hat seine Zeit.
- Je weitreichender deine Entscheidungen in der künftigen Zeit sein werden, desto länger solltest du dir Zeit zum Entscheiden nehmen.
- Höre erst auf deine Intuition, wenn die Ekstase - das momentane Hochgefühl - vorübergegangen ist.

Frage dich: "Was will ich wirklich?"

Stelle dir vor, wie es sein wird, wenn du künftig mit deiner Entscheidung leben musst. Erkunde alle deine Möglichkeiten. Ziehe sie in Erwägung, in dem du sie durchdenkst und dich schon einmal gedanklich in sie hineinlebst. Achte darauf, was für ein Gefühl dabei in dir entsteht.

Triff keine Lebensentscheidung in einer Phase der Negativität, aus Mitleid oder Selbstmitleid.
Triff keine Lebensentscheidung, um einen Dir nahestehenden Menschen zu missionieren bzw. zu zwingen, dass DEIN WILLE GESCHIEHT.

Es geht in Resonanz auf dich zurück, meist etwas später und dann kommt die Reue... Es ist die Reue, so entschieden zu haben. Es gibt Menschen, die haben, durch sich häufende, negative Erlebnisse, ihre Fähigkeit zur Entscheidung verloren. Sie glauben nicht mehr an sich oder "nur so ein bisschen".

In meinem Buch: "Im Tigersprung zur 1. Million - die schöpferische Macht Geld zu verdienen", habe ich auch dieses Thema - E N T S C H E I D U N G - ausführlich beleuchtet.

Gute Entscheidungen gehen mit Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen und Eigenverantwortung in Resonanz. Ich bin Jo Tiger, Autorin. Auch ich habe Lebenswege und Lernaufgaben hinter mich gebracht, sie letztlich gemeistert. Sonst könnte ich ja nicht solche Bücher schreiben. Durch meine Bücher möchte ich Menschen helfen, sich aus Tiefpunkten und Irrwegen des Lebens zu erheben.

:::> Link zu Buch 1: "Im Tigersprung zur 1. Million - die schöpferische Macht Geld zu verdienen"
2.99 EUR Amazon Kindle

:::> Link zu Buch 2: "Geld verdienen im Internet - die Abzocke - wie Sie Geld verdienen können und wo Sie scheitern werden"
0.99 EUR Amazon Kindle

Freitag, 6. Januar 2012

Der innere Mangel


Warum von Nichts - Alles kommt.

Ich möchte heute über den inneren Mangel schreiben. Gerade während der Dezembertage hatte ich sehr viele Menschen gecoacht, die ohne Partner sind oder gerade von ihrem Partner betrogen bzw. verlassen wurden. Zeitweise kam ich mir vor, wie eine Seelsorgerin. Es ist eine Tatsache: "Menschen bezahlen sehr viel Geld dafür, dass ihnen irgend jemand in der Welt zuhört." In so einer Situation, also wenn ein Mensch beispielsweise großen Liebeskummer hat, geht es in aller erster Linie um das Zuhören. Erst dann will der Ratsuchende gecoacht werden, hin zu einer Veränderung seiner augenblicklichen Lage. Thema Nummer 1 bei Liebeskummer ist das Loslassen. Ich sage es immer wieder:

Loslassen ist der Katalysator für ein glückliches Leben.

Genau das trainiere ich mit Menschen, die ihren Liebeskummer überwinden wollen. Ich trainiere Loslassen gleichermaßen mit Menschen, die Ihre Wünsche ins Leben rufen möchten. Wenn wir einen großen Wunsch haben, dann müssen wir ihn zuerst visualisieren und später dann wieder loslassen, damit er wahr wird. Lassen wir ihn nicht los, kommt der innere Mangel. Es kommen Zweifel und Hoffnungen in uns auf, die dazu führen, dass die Wunscherfüllung entweder verzögert wird oder der Wunsch stark abgeschwächt erfüllt wird. Je größer unsere Zweifel und Ängste sind, desto weniger erfüllen sich unsere Wünsche.

Loslassen musst du wirklich wollen. Erst dann funktioniert es.

Beispielsweise führen Liebeskummer oder Geldsorgen Menschen in die Opferrolle. Rein energetisch steigen sie über ein Tal voller Zweifel, Änste und Traurigkeit in die Bereiche des inneren Mangels hinab. Häufig wünschen sie sich, dass ihr Ex Partner wieder zurück kommt. Oder sie wünschen sich, dass ihre Geldsorgen ein Ende haben. Diese Menschen fragen sich:

Warum passiert mir das?

Zweifel kommen auf, und gerade Frauen gehen in solch einer Zeit auf die Suche nach ihrer Schuld. Sie fragen sich: "Was habe ich nur falsch gemacht? Wäre es anders gekommen, wenn ich so und so reagiert hätte?" Sie stellen sich viele Fragen mit den Wörtern hätte, täte, wenn und vielleicht. Das tun alle Menschen, die etwas verloren haben, was sie sehr schmerzt. Das gilt sowohl für die Liebe, als auch für Geld, den Beruf und die Gesundheit. Es betrifft alle Lebensbereiche.

Das Gefühl des inneren Mangels kann in jedem Lebensabschnitt und zu jedem Lebensthema auftreten.

Das Wort Hoffnung steht wie ein düsterer Nebelschleier über ihnen, denn nach der Hoffnung kommt sofort wieder der Zweifel. Das Gefühlsrad dreht sich zwischen Hoffnung und Zweifel auf und ab.

Liebeskummer oder Geldverluste können sehr schmerzhaft sein.

Manchmal habe ich den Eindruck, es ist wie eine Krankheit. Das Herz ist krank. Diese Reaktionen entsprechen denen eines klassischen Opfers. Oftmals nehmen die klagenden Menschen dies gar nicht b e w u s s t wahr. Genauso ist es, wenn Menschen in die Schuldenfalle getappt sind oder aus der Firma gemobbt wurden. Es geht allen Menschen so, die sich von irgendetwas oder irgendwem betrogen fühlen und die noch nicht so richtig wissen, warum ihnen das geschieht. Auch DAS, erkennen wir im Prozess des Loslassens.

Wenn wir betrogen wurden, führt uns das in den inneren Mangel hinein.
Auf diese Weise können wir das Gute - das, was wir uns wünschen - nicht mehr in unser Leben ziehen.
Wenn wir Opfer sind, liefert uns das Gesetz der Anziehung diesen inneren Mangel.

Deshalb ist es so wichtig, nach einer gewissen Phase der Trauer, wahrhaftig l o s z u l a s s e n.

Was passiert, wenn wir losgelassen haben?

Durch LOSLASSEN transformieren wir den inneren Mangel in uns - in Vertrauen. Es ist das Urvertrauen, von dem ich spreche. Wer dem Leben und schlussendlich sich selbst wieder vertraut, egal was er Schlimmes erlebt hat, erhält das, was er wirklich möchte. Ich habe es schon sehr oft erlebt. Betrogene Menschen, die gedanklich und gefühlsmäßig losgelassen haben, beispielsweise vom Ex Partner bei Liebeskummer, ziehen in Lichtgeschwindigkeit einen neuen Partner für die Liebe in ihr Leben. Andere widerum, die nicht loslassen, warten unter Umständen Jahre, bis sich ein neuer Partner für die Liebe bindet. Das hat nichts mit Äußerlichkeiten zu tun.

Gedanken sind pure Energie. Das besagt das Gesetz der Anziehung, über das ich in meinem Buch:
"Im Tigersprung zur 1. Million - die schöpferische Macht Geld zu verdienen" geschrieben habe.

In meinem heutigen Blogbeitrag erklärte ich am Beispiel der Liebe das Gesetz der Anziehung. Wenn wir am Ex Partner herumklammern, entsteht ein energetisches Band, welches verhindert, dass das Neue in unser Leben eintritt. Dieses Band nenne ich das Band des eigenen inneren Mangels. Es ist sogar möglich, dass der Ex Partner - nach dem Prozess des Loslassens - wieder zu uns zurück kehrt. Ich habe schon erlebt, dass mich Kundinnen nur 2 Wochen nach dem Coaching "Loslassen bei Liebeskummer" angerufen haben und glücklich berichteten, dass ihr Ex wieder zurückgekehrt ist. Plötzlich ging ihr sehnlichster Wunsch in Erfüllung, weil sich der innere Mangel - durch Loslassen - in Harmonie und Frieden verwandelt hat.

Liebe geschieht in Freiheit.
Wenn wir den Ex Partner gedanklich loslassen, geben wir ihn und damit auch uns frei.
Wenn wir unseren Wunsch gedanklich loslassen, sorgen wir dafür, dass die Bestellung auch abgesendet wird.


Lassen wir unseren Wunsch nicht los, ist das genauso, wie wenn wir ein schönes Geschenk als Paket versenden möchten, es jedoch vergessen haben, zur Post zu bringen. Lasst euch vom Leben überraschen und gebt Euer Wunschpaket zur Post des Universums, in dem ihr es loslasst.

Loslassen bedeutet:
Ich erwarte nichts. Ich vertraue einfach, das es kommt.
Schließlich habe ich meinen Wunsch bestellt (durch visualisieren).
Alles ist gut so, wie es ist.

Deshalb kommt zeitlich etwas später von NICHTS - ALLES.
ALLES, was wir uns wünschen kommt in unser Leben, wenn wir zuvor das Alles - durch Loslassen - in das Nichts verwandeln.

Ich bin Jo Tiger - Autorin. Ich habe ein Buch darüber geschrieben, wie auch bisher weniger erfolgreiche Menschen es schaffen, dass Ihre Wünsche in Erfüllung gehen.

Ein Mensch, der gerade in einer Tiefphase steckt, hat so viele Zweifel, dass er nicht schnurgerade und glücklich durch sein Leben gehen kann.

Er muss einen kleinen Zwischenweg einlegen, damit er seine Ziele und Träume verwirklichen kann. In einer Phase der Negativität, in der Menschen vielleicht einige Tiefschläge haben hinnehmen müssen, kann der Mensch seine positive Welle nicht sehen, geschweige denn finden. Er irrt umher, wie in einem Mäuse Laufrad, bestehend aus Zweifel, Hoffungen, Ängsten und negativen Gedanken. Und genau das muss durchbrochen werden, damit es im Leben dieser Menschen wieder aufwärts geht.

Wenn Sie in so einer Phase sind, dann sind sie derjenige, der mein Buch lesen sollte.

::> Link zum Buch "Im Tigersprung zur 1. Million - die schöpferische Macht Geld zu verdienen"
:::> 2.99 EUR Amazon Kindle, ein Buch über das Gesetz der Anziehung und wie wir inneren Mangel auflösen, damit das in unser Leben kommt, was wir wirklich möchten.

Montag, 12. Dezember 2011

Warum Wünsche nicht immer in Erfüllung gehen

Warum Wünsche nicht immer in Erfüllung gehen


Was kannst Du tun, damit Deine Träume wahr werden.

Einige Jahre, bevor ich dieses Buch schrieb, erlebte ich das Gesetz der Polarität per se. Es gab eine Zeit, da zog ich viele Abzocker in mein Leben. Diese Erfahrungen waren nötig, um DAS, was ich wirklich wollte, zu bekommen. Heute arbeite ich an so vielen gewinnbringenden Projekten gleichzeitig, dass ich manchmal die Sorge habe, ich kann sie zeitlich gar nicht bewältigen.

"DU" kannst das gleichermaßen. Jeder kann das.

Es ist nur eine Frage des mentalen Trainings und der Beständigkeit. Zu Anfang hatte ich auch ein paar Verlustgeschichten in mein Leben gezogen. Diese Negativerlebnisse geschehen Dir, damit Du Dir all das aneignen kannst, um Dein Ziel wahrhaftig zu erreichen. Wenn Du Dir zum Beispiel Erfolg und Geld wünschst, so wie ich einstmals, dann musst Du Dir bewusst werden, dass Du sehr wahrscheinlich erst einmal den ganzen Abzockern im Internet begegnen wirst. Warum?

Vielleicht hast Du zu viele Zweifel in Dir oder die Angst, dass Du es nicht schaffen kannst. Oder es sind alte Begrenzungen von früher, die Dir augenscheinlich gar nicht bewusst sind. All das kann es sein. Ich werde Dir - in meinem Buch "Die Abzocker des Internet" - meine Einkommensquellen nicht verraten, dann wäre ich ja ziemlich einfältig. Aber ich werde Dir zeigen, wie Du Deine persönliche Geldquelle finden wirst.

Du musst Dich voll und ganz auf Dein Ziel konzentrieren können.
Du musst wissen, wie das geht, das sich auf den Punkt konzentrieren.

Zu Anfang will VISUALISIEREN eben gelernt sein. Hier erfährst Du es. Du musst Dich NEU konditionieren, um alle Begrenzungen und Negativgedanken zu Deinem Wunsche zu überwinden. Dafür ist es wichtig, wahrnehmen zu können, dass Du sie hast - diese Begrenzungen.

Viele Menschen gehen wünschend durch ihr Leben und hoffen auf das Gute. Ich kann Dir sagen, dass dann die Polarität - also der Gegenpol der guten Hoffnung - erst einmal so richtig zuschlägt. Schlägt er zu, machst Du erst einmal Verluste ohne Ende.

Hast Du das schon einmal erlebt?

Ich habe das schon erlebt, vor einigen Jahren. Siehe dazu meinen Blog:
Achte auf die äußeren Zeichen. Der Tag, an dem ich 10.000 EUR verlor.

Ich möchte Dir ans Herz legen:
An so einem Punkt - beispielsweise wenn Du viel Geld verloren hast - darfst Du NIEMALS AUFGEBEN.

Je größer Deine Ziele und Wünsche sind, desto mehr musst Du durch so etwas DURCHGEHEN. Das Leben will Dir damit zeigen, wie es nicht geht. Du sollst alle Erfahrungen machen, damit Du sie künftig erkennen kannst - die Abzocker.

Ich nenne sie GELDSAMMELSTELLEN.

Sie sammeln Dein Geld ein, für Ihren Vorteil. So einfach ist das. Um sehr viel Geld zu verdienen, - ich meine nicht nur ein paar tausend Euro -, benötigst Du Härte, Ausdauer und Selbstbewusstsein. Du musst genau wissen, was Du willst. Ich bezahle meine Leute, die für mich eine Dienstleistung tätigen, immer korrekt und so, wie es ausgemacht war. Aber ich verlange dafür sehr gute, zuverlässige Arbeit. Da ich das will und weiß, ziehe ich keine Loser in mein Leben. Es gibt Dienstleister, die versprechen etwas und arbeiten unzuverlässig. Solche Menschen wirst Du, wenn Du eines meiner Bücher gelesen hast, nicht mehr in Dein Leben ziehen.

Kannst Du OHNE BEGRENZUNGEN so denken, wie ich, kannst Du ein Geschäft sogar per Handschlag machen, weil Du nur noch Menschen begegnest, die ihr Wort halten, ebenso, wie Du. Das ist das Resonanzgesetz: "Gleiches zieht Gleiches an." Das Gesetz des negativen Gegenpols, den wir anziehen, wenn wir in Ängsten und Zweifeln an unsere Sache sind, greift nur so lange, wie wir sie noch haben.

Das Gesetz der Resonanz kommt erst in unser Leben, wenn wir negative Gedanken zu unserem Wunsch losgelassen haben.

Dann ist der Weg frei, für unseren Traum. Hast Du heute Deinen Traum noch nicht erreicht, dann bist Du derjenige, der mein Buch: "Im Tigersprung zur 1. Million" lesen sollte. Hast Du keine Ziele und Träume, dann brauchst Du es nicht zu lesen, denn es ist für Menschen, die ihre Ziele erreichen möchten und zwar schnell und präzise.

:::> Link zu "Geld verdienen im Internet - die Abzocker"
0.99 EUR Amazon Kindle

:::> Link zu "Im Tigersprung zur 1. Million - die schöpferische Macht Geld zu verdienen" 2.99 EUR Amazon Kindle





 

Montag, 14. November 2011

Wir sind DAS WERT -

was wir GLAUBEN WERT zu sein! Resonanzgesetz.

"Sie müssen herausfinden, was Sie lieben."
"Das gilt für die Arbeit ebenso, wie für geliebte Menschen."
Quelle: Steve Jobs - Apple Gründer - Abschlussfeier Stanford University, 12. Juni 2005 

Wir alle - oder zumindestens fast alle Menschen - haben schon einmal Geld verloren. Das ist nicht weiter tragisch.

Wir müssen nur wissen, wie sich neue Geldwege zu unserem persönlichen Konto wieder öffnen lassen. Das, was im Außen in unserem Leben geschieht, zeigt genau das Abbild von dem, wie es in unserem Inneren aussieht. Das äußere Leben spiegelt unsere innere Einstellung - beispielsweise zu Geld - exakt wider. Das heißt, wenn Menschen zu Geld eine schlechte Einstellung haben oder von großen Existenzängsten geplagt sind, bauen sie in ihrem Inneren eine Barriere auf. Jene Barriere hält das Geld leider zuverlässig fern von ihnen. Auf diese Art und Weise können wir mit dem Geld nicht in Gleichklang gehen. Wir können es nicht in unser Leben einladen, weil die aufgebaute Barriere es von uns fern hält. Und genau deshalb, erhalten wir es auch nicht.

Mit unseren Gedanken und Einstellungen zu Geld, beeinflussen wir, was wir künftig vom Leben an Geldmengen erhalten möchten. Wir sind Schöpfer unserer eigenen Zukunft. Je intensiver wir es wollen - unsere Ziele erreichen und Geld verdienen wollen - desto schneller geht es in die Erfüllung für uns. Gesetz der Anziehung und Resonanz.

Es gibt aber auch viele Menschen, die wollen etwas ganz intensiv und bekommen es trotzdem nicht vom Leben geliefert!
Woran liegt das?

Dafür gibt es hauptsächlich 3 Gründe:

1. Wenn die innere Einstellung zu Geld negativ ist.

Das können etwa Sätze aus deiner Kindheit sein, die du immer und immer wieder von deinen Eltern gehört hast. Ich nenne das "Die Elternprägung".

Es sind beispielsweise Sätze, wie:

Geld verdirbt den Charakter.
All zu viel Geld ist liederlich oder
Lieber arm und gesund, als reich und krank.

Wenn du an solche Sätze glaubst, dann kannst du mit dem Geld (noch) nicht in der Fülle gehen. Das Gesetz der Resonanz und Anziehung kann dir, mit solch einer inneren Einstellung, kein Geld in dein Leben liefern. Automatisch wird das Resonanzgesetz dann von dem Gesetz des dualen Gegenpols abgelöst. So sind die Lebensgesetze der Erde. Obwohl du es dir wünschst - das Geld - bekommst du den Mangel vom Leben geliefert. Ich spreche vom Geldmangel. Geldmangel heißt: "Es reicht nicht. Ich habe zu wenig. Ich kann mir meine Wümsche leider nicht (immer) erfüllen."

Wir sind DAS WERT, was wir GLAUBEN, WERT zu sein.


2. Es gibt große Ängste und Zweifel, stets zu wenig Geld zu haben.

Häufig sind es Existenzängste, mit denen jene Menschen geprägt sind. Ängste oder Zweifel, die du in dir trägst, laden Erlebnisse in dein Leben, die dir Geld nehmen werden.

Große Geldängste führen auch häufig in die Geldgier hinein. Geldgier ist eine große Verlustenergie. In einer Phase der Geldgier, die sehr oft aus großen Existenzängsten entsteht, können Menschen nicht klar denken. Deshalb tappen sie sehr schnell in Geldfallen hinein und fallen Abzockern zum Opfer.


3. Es ist nicht dein Weg.

Du musst einen anderen Weg finden. Zuallererst musst du die Themen 1. und 2. angehen. Erfüllt sich dein Wunsch dennoch nicht, obwohl du jetzt gut über Geld denken kannst und alle Zweifel / Ängste ausgeräumt hast, dann greift der 3. Grund.

Du bist nicht auf deinem KURS.

Es ist einfach nicht dein Weg, auf diese Weise dein Geld zu verdienen. Dein gewählter Weg, um viel Geld zu verdienen, kommt immer aus Deinem Herzen.

Der erfolgreich Apple Gründer Steve Jobs sagte auf der Abschlussfeier an der Stanford University am 12. Juni 2005 einmal:

"Sie müssen herausfinden, was Sie lieben."

"Die Arbeit wird einen großen Teil Ihres Lebens einnehmen."
"Und Sie werden nur gute Arbeit leisten können, wenn Sie ihre Arbeit lieben."
"Also suchen Sie, bis Sie finden!"

Steve Jobs hat es so getan, und deshalb ist er sehr vermögend geworden. Es muss ein Herzenswunsch von dir sein. Durch ihn erhältst du die nötige Power, deine meterhohe Erfolgswelle zu surfen. Diese Power nenne ich "Adrenalin Speedenergie". Du erhältst sie nur aus deinem Herzen. Das ist der Motor, der uns alle antreibt.

Dadurch, dass du aus deinem Herzen etwas erschaffst, bringst du mit deinem Projekt GUTES in die Welt. Das Geld verdienen ergibt sich dann automatisch. Steve Jobs sagte auch einmal, dass er seine Arbeit nicht wegen des Geldes ein Leben lang getan hat. Er war bereits in sehr jungen Jahren mehrfacher Millionär. Menschen, die sehr vermögend sind und Spaß an ihrer Arbeit haben, arbeiten trotzdem weiter. Sie tun es nicht primär wegen des Geldes, sondern, weil es aus ihrem Herzen kommt. Sie tun ihre Arbeit gern, und sie lieben, was sie tun.

Genau das ist der Punkt, der alles auf den Punkt bringt.
Finde Deinen Herzenswunsch heraus und erschaffe aus ihm dein Erfolgs-Projekt.

Es gibt noch 3 weitere Gründe, warum Menschen zu wenig Geld zur Verfügung haben.

Ich bin Autorin des Buches "Im Tigersprung zur 1. Million - die schöpferische Macht Geld zu verdienen."

Dort habe ich genau beschrieben, wie wir alle unseren Weg zu viel Geld finden, wie auch du deinen Herzenswunsch findest, um damit ein Projekt erfolgreich in den Lauf zu bringen. Darüber hinaus erfährst du an praktischen Beispielen, wie du die Hindernisse zu Geld ausräumst und Geldmangel für immer verlässt.

Wenn alle 6 Punkte, die der Tigersprung enthält, betrachtet worden sind, kann dir das Gesetz der Anziehung jetzt genau das Liefern, was DU willst.
Im Tigersprung zur 1. Million - Buch erhältlich bei Amazon Kindle

Achtet auf die äußeren Zeichen!

Das Leben spricht mit uns!

Der Tag, an dem ich 10.000 EUR verlor und
warum ich Donald Trump bewundere!

Als ich vor ein paar Jahren nach dem Weg suchte - dem Weg für das ganz große Geld - begab es sich, dass ich das Folgende erlebte:

Ein Mann kam auf mich zu und machte mir ein verlockendes Angebot. Er sagte: "Wenn Sie von meinem Business profitieren möchten, dann steigen Sie bei mir ein!" Damals wusste ich noch nicht, dass es ein vorgeschobenes Business war. Es stellte sich erst einige Monate später heraus. Er erklärte mir alles sehr ausführlich. Es ging um eine effiziente neuartige Methode, wie man Trinkwasser aufbereitet. Seine Vorführung vor Ort war sehr beeindruckend. Jener Mann bot mir Shares an, Firmenanteile. Sie sollten den großen monatlichen Gewinn bringen. Ich stieg ein und beschloss, 10.000 EUR zu investieren. Damals war das für mich sehr viel Geld. Ich glaubte an ihn und sein Projekt.

Die Überweisung der 10.000 EUR Beteiligung stand an. Ich zögerte sie jeden Tag aufs Neue hinaus. Reue überkam mich. Zweifel, ob es das Richtige war, für meine sorgenfreie Zukunft - hinein in die finanzielle Freiheit, von der ich so sehr träumte. Der Tag X kam. Es war die letzte Möglichkeit, sich zu beteiligen. Ich musste heute die Überweisung in Angriff nehmen. JETZT. Ich schluckte ein wenig und versuchte, den dicken Kloß im Hals mit meinen Händen wegzuwischen. "War es die richtige Entscheidung?", fragte ich mich. Ich dachte: "Ich würde sonst etwas geben, wenn ich jetzt in die Zukunft blicken könnte." Aber das konnte ich nicht. Ich war auf mich selbst angewiesen, auf meinen Bauch - auf das Gefühl. Mein Bauch sagte nichts, weder ja, noch nein. Natürlich sagte mein Bauch etwas, aber ich konnte es, zu diesem Zeitpunkt, leider nicht erkennen. Reue und Zweifel sind Bauchgefühle. Haben wir jene in uns, sollten wir unser Projekt nicht in Angriff nehmen. Mein Verstand wollte es, ganz klar. Ich wollte Geld machen, ohne etwas dafür zu tun, nur investieren und dann gemütlich warten, bis viel Geld zurückfliesst.

Ich tat es an diesem Tag - die Überweisung. Mein online Banking Account war geöffnet. Ich begann, die Überweisungsdaten von Herrn Fandrich einzugeben. So heißt jener Mensch, an den ich mein Geld verloren habe. Als ich auf OK klicken wollte, tat sich nichts. Die Sanduhr meines Computers lief. Warteschleife mit DSL 6000. Damals, vor 4 Jahren, war das enorm schnell. Das war noch nie vorgekommen. Warteschleife. Nach 1 Minute kam die Meldung: "Vorgang abgebrochen." Ich schob es auf die Technik. Es war DAS ÄUSSERE ZEICHEN, an dem ich erkennen sollte, dass ich das nicht machen darf. Das Leben meint es gut mit uns. Wir müssen es nur erkennen. Genervt, von der Technik, probierte ich es ein zweites Mal. Es war wieder das gleiche. Der Überweisungsvorgang wurde von meinem PC erneut abgebrochen. Ein drittes Mal versuchte ich nun, meine Überweisung zu Herrn Fandrich zu tätigen. Beim dritten Mal klappte es schließlich, aber ich hatte irgendwie ein schlechtes Gefühl danach.

AUS. Fehlinvestition. Falsche Entscheidung. Keine Zeichen beachtet.

So ist es danach gelaufen. Nach ein paar Monaten stellte sich heraus, dass Herr Fandrich ein Geldbetrüger war. Ich habe weder mein investiertes Geld, noch irgendwelche Tantieme, aus den versprochenen Shares, jemals wiedergesehen. Fandrich war in Deutschland unauffindbar. Er lebt heute in Thailand. Es ist schwer, bis unmöglich, an ihn heranzukommen. Ich setzte die gesamten 10.000 EUR in den Sand. Ich verlor 10.000 EUR, weil ich nicht auf die äußeren Zeichen des Lebens geachtet hatte. Zweimal klappte die Überweisung nicht, mit DSL 6000! Das hätte mir zu denken geben sollen.

Ich verlor damals auch noch etwas - nämlich meinen Glauben an mich selbst und meine Entscheidungsfähigkeit. Wo war nur meine gute Spürnase auf einmal geblieben, die ich früher immer hatte.

Wut kam in mir hoch. Verzweiflung machte sich breit. Wie konnte es mir passieren? Wie konnte mir DAS passieren, mir der Beststudentin Ihres Studienganges, die ich vor 20 Jahren war? Aber so etwas lernt man nicht im Studium. Wir gehen in das Leben hinaus, voller Elan und voller Zuversicht. Wir gehen hinaus in dem Glauben, dass andere Menschen genauso viel Ehrlichkeit und Respekt zu uns haben, wie wir selbst es den Menschen entgegenbringen. Weit gefehlt. Sackgasse. Wir verlernen, zu vertrauen - uns zu vertrauen - anderen schon gleich gar nicht.

Die gute Nachricht ist: "Wir dürfen vertrauen." Wir dürfen sogar blind vertrauen, wenn wir gewisse Voraussetzungen dafür erfüllen. Voraussetzungen, die ein Donald Trump hat, beispielsweise. Ich bewundere Donald Trump. Obwohl ich ihn nicht persönlich kenne und vermutlich auch niemals persönlich kennenlernen werde, bin ich ihm sehr dankbar. Ich bin wieder aufgestanden. Donald Trump hatte nicht immer gute Zeiten. Auch er hatte in den 90er Jahren schon einmal viel Geld verloren. Vermutlich viel mehr, als wir, "als normale Menschen", uns das jemals vorstellen können. Er musste als Bittsteller bei den Banken vorsprechen.

Donald Trump ist mein Vorbild, weil er immer nach vorn geblickt hat.

Er hat niemals aufgegeben, sich aufgerichtet und ist zu neuen Ufern aufgebrochen. Es gibt vielleicht Menschen, die noch nie Geld verloren haben. Ich gehöre nicht dazu. Ich gehöre zu den Menschen, die Niederlagen hinnehmen mussten, von Betrügern und Abzockern im Internet. Ich nenne sie heute - GELDEINSAMMELSTELLEN. Hyips, Anlageprogramme, mit hoch verzinslichen Investmentpapieren. Sogenannte "Möchtegern" Trader, das alles sind Geldspieler für mich. Sie spielen mit unserem "sauer" verdienten Geld. Und sie spielen es in ihren Geldbeutel hinein.

Vielleicht hast Du so etwas auch schon einmal erlebt. Ich wünsche es dir nicht. Denn es ist eine ganz schlimme Situation, wenn man Geld verliert und betrogen wird. Nicht nur, dass wir unsere Träume verlieren - NEIN - wir fühlen uns enttäuscht - vom Leben an sich enttäuscht. Wir sind traurig und fragen uns, warum UNS das passiert und nicht anderen. Wir klagen das Leben an, und wir klagen uns selbst an. Ich bin darüber hinausgegangen, nach dieser schlechten Phase. Ich habe mich emporgehoben und mein Klagelied einfach beendet. "Schluss damit", sagte ich mir. Loslassen ist das Geheimnis des Ganzen. Es hört sich leicht an, aber es war

ein gigantischer Tigersprung.

Ich nahm Speedenergie auf und blickte nie mehr zurück. FREIHEIT - finanzielle Freiheit, das war meine Motivation. Sie ist es auch heute noch, mein Auftrieb. Ich habe alles hinter mir gelassen - schlechte Erfahrungen, Zweifel und Existenzängste. All jene Hürden habe ich durch den Tigersprung genommen. Das kann jeder. Jeder Mensch kann das. Er benötigt lediglich diese Speedenergie. Dann kannst auch Du SPRINGEN. Dann kannst Du abspringen, auf Deine meterhohe Welle. Und diese nimmst Du einfach, wie ein Profisurfer, steigst Du mit der Welle auf. Es wird Deine Erfolgswelle sein. Surfe SIE. Surfe die positive Welle, die Dich dann umgibt, wenn Du negative Erfahrungen hinter Dir lässt.

Wie geht das?

In meinem Buch: "Im Tigersprung zur 1. Million - die schöpferische Macht Geld zu verdienen", wirst Du es nicht nur erfahren, sondern auch praktisch in Dein Leben rufen können.

Hier ist der Link zum Buch: Im Tigersprung zur 1. Million
(erhältlich bei Amazon)

Donnerstag, 27. Oktober 2011

Herzlich Willkommen

Warte nicht, bis etwas auf Dich zukommt, sondern gehe auf es zu!

Herzlich Willkommen auf Jo Tiger`s Blog.

Ich verhelfe Menschen zu Glück, Erfolg und einem guten Gefühl, für Ihr Leben. Glück ist für jeden Menschen eine andere Vorstellung. Das ist der Vorteil meines Bewusstseinstrainings. Egal, welche Vorstellungen Sie von Glück haben oder welches Thema Sie bearbeiten möchten – jene 3 Grundgefühle – die ich trainiere, sind immer Bestandteile des großen Ganzen. Ich nenne sie Urgefühle, weil Sie aus unseren Wurzeln kommen und alle Menschen betreffen.

Mehr Infos finden Sie auf Jotiger.com